Bürgerprotest erfolgreich - Kundenzentrum Walddörfer bleibt

Kurz nach dem Start des Bürgerbegehrens lenkt Rot-Grün im Bezirk ein

Ende April hatte das Bezirksamt Wandsbek die Schließung des Kundenzentrums Walddörfer angekündigt. Hiergegen wendet sich seit gut zwei Wochen ein von mehreren Volksdorfer Vereinen gestartetes Bürgerbegehren, das auch von der CDU in den Walddörfern unterstützt wird. Bereits kurz nach dem Beginn der Unterschriftensammlung haben sich nun die Vertrauensleute des Bürgerbegehrens und die Bezirkspolitik auf einen Kompromiss verständigt. Demnach bleibt das Kundenzentrum in Volksdorf erhalten, der bis Januar 2018 laufende Mietvertrag für die Räumlichkeiten wird nicht vorzeitig aufgelöst.

Hierzu der Volksdorfer CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Thilo Kleibauer:
"Der breite Protest aus den Walddörfern hat Wirkung gezeigt. Keine drei Wochen nachdem die rot-grüne Koalition in der Bezirksversammlung die Schließungspläne abgenickt hatte, kommt jetzt die Kehrtwende. Es wurde immer deutlicher, dass die Schließung des Kundenzentrums kaum zu Einsparungen geführt hätte, sondern nur zu einem massiven Vertrauensverlust in die Bezirksverwaltung. Es ist gut, dass dieser Irrweg nun gestoppt wurde. Hier gilt mein Dank den Initiatoren des Bürgerbegehrens. Jetzt müssen der SPD-Bezirksamtsleiter und seine Wandsbeker Koalition deutlich machen, dass sie auch ernsthaft und dauerhaft an einer bürgernahen Verwaltungsstruktur festhalten wollen."

Inhaltsverzeichnis
Nach oben